Grüner Klecks Grünzeug

7 Tage Waldbaden. Das ist mein neustes Projekt. Heute kann es nicht mehr der nachmittägliche Spaziergang sein. Nein, man muss Bäume umarmen, gute Vibes aufsaugen und dem Ganzen noch einen trendigen Eigennamen verpassen. Warum also nicht? Entspannung hört sich im digitalen Semester mit massenweise Online-Kursen ganz gut an. Also los.

Im Jahr 2009 vermuteten Millionen Iraner*innen Manipulation bei den Präsidentschaftswahlen und schlossen sich zu Massenprotesten zusammen. Ganz vorne dabei: die Farbe Grün. Ein persönlicher Bericht über eine Farbe der Hoffnung, einen inhaftierten Präsidentschaftskandidaten, eine tödlich angeschossene Demonstrantin und die Frage, was von der grünen Bewegung noch übrig ist.

Häufig suchen wir in der Natur Zuflucht vor der Hektik des Alltags. Die Idee, in die Natur zu fliehen, ist so simpel und doch so wirksam. Dabei sind wir umgeben von Grünem, ob bei einem abendlichen Spaziergang durch den nach Sommer riechenden Wald, beim Joggen über saftige Wiesen und Felder oder bei einer Radtour entlang […]

Bis 2011 führte Libyen die wohl einfachste Flagge der Welt: ein grünes Tuch. Libyens Diktator Muammar al-Gaddafi hatte diese seltsame Flagge 1977 als Protestsymbol gegen den ägyptisch-israelischen Friedensprozess eingeführt. Warum ein grünes Tuch? Die Antwort darauf reicht zurück bis zu Mohammeds Turban und Lawrence von Arabien.  

Die grüne Welle startete in Argentinien und ist mittlerweile auf ganz Hispanoamerika übergeschwappt. In den letzten Jahren entwickelte sich das grüne Tuch für viele feministische Bewegungen der Region zu einem wichtigen Symbol.

Nickelodeon hat grünen Schleim zum Symbol der Kinder- und Jugendkultur der 90er gemacht. Kombiniert mit Orange findet sich das Grün im Programm und im Merchandise des Senders wieder. Doch nicht nur Nickelodeon bedient sich dieses grellen Grüns. Eine ganze Generation wurde geprägt von Kultgegenständen in „toxic slime green“.

Grün steht für Gesundheit, Natur und Umweltschutz? Von wegen. Hier erzählen wir Euch, wie eine vor fast 250 Jahren erfundene Wandfarbe vielen Menschen den Tod brachte. Sie war giftgrün. Der wahre Übeltäter dabei war die Substanz, aus der die Farbe hergestellt wurde: Arsenit. Um genau zu sein: Kupfer(II)-Arsenit.

Grün ist nicht nur der Nachname von Cordula. Grün ist Hoffnung. Grün ist Meditation. Grün ist Wald. Grün ist Entspannung. Grün ist eine Trendfarbe. Und Grün ist Inspiration. Tauche ein in die beruhigende Welt der grünen Farben und lasse dich von meinen Ideen beflügeln. Sie zeigen dir, wie du mit Grün gestalten und dein Zuhause […]

Auch wenn wir sie heute vielleicht nicht mehr so häufig aussprechen: Jeder hat sie schon einmal gehört: deutsche Sprichwörter. In erstaunlich vielen von ihnen finden wir die Farbe Grün. Woher stammen diese Redensarten und was genau bedeuten sie? Hier kannst du dein Wissen in dem Quiz rund um das Thema „Grüne Redewendungen“ testen.

„Ich sehe da Blau und Grün.“ „Nee, ist das nicht eher Dunkelblau, Türkis und mehr so ein Kobaltgrün?“ Ausschnitt aus einem Dialog, den du vermutlich ungefähr so schon öfter geführt hast. Die naturwissenschaftliche Grundlage ist klar: Das menschliche Auge hat drei Rezeptoren für Rot, Grün und Blau, mit denen elektromagnetische Strahlung absorbiert wird.

Trotz Corona, trotz digitaler Lehre, trotz allem – die Masterstudierenden der Tübinger Medienwissenschaft stehen in den Startlöchern. Mitte Juni geht’s wieder los, mit Beiträgen rund um das Thema: Grün.

„Wir suchen kommunikative, kreative und flexible Personen mit mindestens 3 Jahren Arbeitserfahrung. Außerdem sollten Sie offen auf andere Menschen zugehen können und Auslandserfahrungen mitbringen.“ So in etwa lauten viele Stellenbeschreibungen, die nur auf eine Personengruppe zugeschnitten sind: Extrovertierte. Wie überleben introvertierte, schüchterne und hochsensible Menschen in so einer lauten Arbeitswelt? Vier Betroffene berichten aus ihrem […]

In den letzten Jahrhunderten war Papier der Wissensträger, auf den sich die Menschen am meisten verlassen haben. Wir beerben nachfolgende Generationen mit auf Papier geschriebenen Worten und erforschen die Geschichte durch das Lesen dieser Botschaften aus vergangenen Zeiten.

Das Thema E-Book oder gedrucktes Buch ist viel diskutiert, zu einer Einigung kommt es selten. Doch was ist beliebter und was hat welche Vorteile? Ich habe mir die beiden Varianten einmal genauer angeschaut, mich mit Statistiken auseinandergesetzt und versucht, ein Fazit zu ziehen.

Schon vor dem Bilderverbot im Islam symbolisierte arabische Kalligrafie die Schönheit des geschriebenen Wortes als eigenständige Disziplin der Kunst. Sie diente in ihrem Kern als Mittel, das Wort Gottes und seiner Propheten in ihrer Ästhetik wiederzugeben.

Ob in einer Mappe unter dem Bett, in einer Kiste im Keller oder leicht angestaubt auf dem Dachboden – der Nostalgie verfallen haben unsere Eltern die ersten unbeholfenen Zeichnungen oder vor Fehlern strotzenden Diktate aufbewahrt. Diese Fragmente bilden ein Archiv unserer eigenen Bildungshistorie, in dem Papier allgegenwärtig ist. 

Das Handwerk – es ist fast so alt wie die Menschheit selbst. Und wie die Menschheit, veränderte sich auch das Handwerk im Laufe der Jahrhunderte. Neue Handwerkskünste wurden erfunden, alte starben aus. Auch heute gibt es eine ganze Reihe von alten Handwerksberufen, die langsam verschwinden. Warum ist es überhaupt wichtig, die alten Handwerkskünste zu erhalten? […]

Rasha Deep ist Syrerin. Vor vier Jahren verließ sie ihr Heimatland aufgrund des dort herrschenden Krieges und lebt seitdem in Tübingen. Vor allem aber ist Rasha Künstlerin. Schon seit ihrer Kindheit malt und zeichnet sie leidenschaftlich und hat in Damaskus sechs Jahre Bildende Kunst mit Fokus auf die Bildhauerei studiert. Ihre Werke werden sowohl national […]

„Das kann ich auch noch morgen machen.“ – Prokrastination ist das Aufschieben wichtiger Aufgaben und betrifft vor allem junge Menschen. Die Art und Weise, wie wir unsere Hängepartien verbringen, ist dabei eine Kunst für sich. Wie wir heutzutage prokrastinieren, wann wir von pathologischer Prokrastination sprechen und warum der Hang zur Aufschieberitis nicht immer schlecht sein […]